✿ ♥☼♥ ✿Meine lieben Leser✿ ♥☼♥ ✿

Sonntag, 10. Januar 2010

Was bleibt....


Der Garten, das seid ihr!
Nehmt eure Bilder, eure Erinnerungen und eure Visionen,
und ihr werdet niemals ohne Garten sein!
unbekannt


Es ist kalt und Schnee liegt auf den
allerletzten Rosenblüten.


...aber es stimmt...


...in unseren Erinnerungen leben diese Rosen weiter...


~****~

Rilke, Rainer Maria (1875-1926) Rosengedicht

Rose, du Spätling, noch aufgehalten von bittren
Nächten, von zuviel sternischer Klarheit,
ahnst du, Rose, das süße, das leichte Erfülltsein
deiner Sommer-Geschwistern ? In deiner Knospe seh ich dich zögern, Tag für Tag,
du allzu fest verschlossenen Rose.
Du ahmst das Langsame des Todes nach
und wirst doch erst geboren.
Läßt dich dein zahlloser Zustand erfahren,
in einer alles verwirrenden Mischung,
wie der unsagbare Klang aus Sein und Nichts ist,
den wir kaum gewahren ?
~*****~
Schönen rosigen Sonntag....
GlG ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA ..•*´¯)¸.•*´¯)¤ª"˜¨¯¯¨˜"ª 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. Heisann!
    Jeg skriver på norsk siden det finnes så mange måter å få teksten oversatt på!
    Ser at dere i Tyskland også har fått besøk av Kong Vinter. De fleste rosene tåler heldigvis kulda når snøen dekker dem så godt som den gjør nå.
    Husker vi sang en sang om roser på tysk når jeg gikk på skolen, men det var ikke dette diktet.
    Ha en fin uke fortsatt med kulde og snø!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna,
    so schöööööön, der Spruch, das Gedicht...ich freue mich schon riesig auf den Frühling.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Luna, wunderschön ist das Gedicht und die Rosen werden auch in diesem Jahr wieder ihre prächtigen Blüten zeigen...ich freu mich schon sehr drauf...

    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen

Freue mich über Dein Kommentar, danke!